Sie befinden sich hier:  / Kontakt / Team / Marietjie Odendaal
suche

Bibel, Visionen...

"Verlass dich nie auf Visionen oder Träume, auf plötzliche Eingebungen oder auf irgendwelche andere starke Impulse. Denke daran: Nicht durch solche Dinge sollst du den Willen Gottes in einer bestimmten Situation erfahren, sondern indem du schlicht und einfach die Aussagen der Heiligen Schrift auf deine Lage beziehst. Dabei stehen dir Erfahrung und Verstand zur Verfügung, und der Geist Gottes wird dich unterstützen."

John Wesley (1703 - 1791)

Marietjie Odendaal

Marietjie Odendaal

Turnhallenstrasse 11

CH-4460 Gelterkinden
Tel +41 (0)61 981 14 52

E-Mail-Adresse

 

"In Südafrika aufgewachsen, habe ich gelernt, dass der Glaube politische Konsequenzen hat, dass Jesus Christus nicht ohne Bezug zu gelebter Gerechtigkeit erkennbar ist."

 

 

 

 

 

 

Bemerkungen: John Donne, der englische Dichter und Pfarrer, sagte einmal „Kein Mensch ist eine Insel. Jeder Tod verringert mich.“ Ich verstehe meine Identität im Bezug zu den Schicksalen, die andere Menschen treffen. Deshalb interessieren mich Versuche, den Frieden vorzubereiten, der allen Lebewesen Raum verspricht.
Beruf: Pfarrerin EMK
Jahrgang: 1963
Zivilstand: Verheriatet
Mitarbeit im KA114 seit: 2014
Warum ich mitarbeite: Ich wünsche mir eine Gemeinschaft der Glaubenden, die sich miteinander informieren über die Welt, um die Macht, die wir haben, mit Verantwortung auszuüben.
In Südafrika aufgewachsen, habe ich gelernt, dass der Glaube politische Konsequenzen hat, dass Jesus Christus nicht ohne Bezug zu gelebter Gerechtigkeit erkennbar ist.
Mit der Aufarbeitung der Apartheid wurde mir klar, wie viel ich nicht gewusst habe, trotz meiner Bereitschaft zu wissen. Ich will nie wieder so unwissend sein. Das bedeutet, dass ich mich informieren soll, und dass ich eine Gemeinschaft brauche, die sich dabei gegenseitig unterstützt.
Meine besonderen Anliegen und Spezialgebiete: Durch meinen Einsatz gegen Rassismus bin ich aufmerksam geworden auf Verknüpfungen mit ökonomischer Gerechtigkeit, einem gewissenhaftem Umgang mit der Schöpfung und der Frage nach Frieden. Mich bewegt außerdem, wie es MigrantInnen und Asylsuchenden in meinem Umfeld geht.
United Methodist Church